WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Algorithmen in der Medizin Wie Künstliche Intelligenz Leben rettet

Premium
Ein Arztkittel mit Stethoskop umhüllt ein Smartphone Quelle: Illustration: Mark Laqua/Foto: Getty Images

Kaum eine Branche verspricht sich so viel von künstlicher Intelligenz wie die Medizin. Sie verheißt Unternehmern neue Milliardenmärkte, Krankenkassen weniger Kosten – und jedem ein längeres Leben, der ein Smartphone hat.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Adam Love hatte sich die Armbanduhr von Apple gekauft, um sein Leben leichter zu machen. Jetzt hat sie ihm sogar das Leben gerettet. Vor wenigen Wochen erhält der Student aus Sydney, 24 Jahre alt, plötzlich eine Warnung: Die Uhr hat über Nacht seinen Puls gemessen, 140 Schläge pro Minute, viel zu hoch. Der Australier fährt sofort zu einem Arzt. Und der findet ein Loch in seinem Herzen, einen gefährlichen Geburtsfehler.

In einem Krankenhaus im Norden der Stadt wird Love operiert. Mit Erfolg.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%