WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Begehrter Rohstoff Bau-Boom – Auf Sand gebaut

Premium
Wie ein Start-up Wüstensand für die Verarbeitung zu Zement aufbereiten will. Quelle: imago images

Die Bauindustrie braucht Unmengen an Sand – doch der ist knapp. Wüstensand gäbe es reichlich, aber er ist als Grundlage für Zement ungeeignet. Ein deutsches Start-up verspricht nun die Lösung. Was taugen die Pläne?

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Helmut Rosenlöchers Geschichte klingt wie ein Märchen. Und wie es nun mal für Märchen üblich ist, kommen darin auch ein Prinz, ein Schatz und Bösewichte vor. Rosenlöcher ist technischer Direktor bei dem Münchner Unternehmen Multicon. Den Prinzen traf er zum ersten Mal im Herbst 2017 in Dubai. Der Monarch habe ein weißes Gewand getragen, darüber einen goldenen Mantel. Rosenlöcher erinnert sich an die Bodyguards, Fotografen und Berater, die jedem seiner Schritte folgten. Der Prinz, ein Scheich aus Dubai, war gekommen, um eine Messe zu besuchen. Er habe jeden Stand einzeln begrüßt, anerkennend genickt und Hände geschüttelt. Aber bei Rosenlöcher, so erzählt es der Chemiker zumindest heute, sei er etwa eine halbe Stunde lang stehen geblieben. Der Grund: Direkt vor der Haustüre des Prinzen liegt ein Schatz, den er nur mit Rosenlöchers Hilfe bergen kann.

Vom Wind zu glatt geschliffen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%