Hightechtextilien Das Comeback des Stickens

Premium

Unternehmen entwickeln die alte Handarbeitstechnik weiter. Sie kann feinste Leitungen in der Elektrotechnik besser verarbeiten.

Draht statt Faden: Früher verzierten Sticker Gewänder, heute fertigen sie Dehnungssensoren. Quelle: Modespitze Plauen GmbH

Eigentlich ist es unglaublich, dass in einem Zeitalter, in dem Autos schon autonom fahren können, so etwas anscheinend Simples wie die Heizdrähte in einem Toaster, Föhn oder Bügeleisen noch täglich größtenteils millionenfach per Hand montiert werden. Um es bezahlen zu können, natürlich bevorzugt in Billiglohnländern wie China. Forscher und Mittelständler aus dem Vogtland wollen nun auch diese Technologie endlich ins 21. Jahrhundert hieven – und knüpfen dabei an eine Tradition an, die die Grenzregion zu Tschechien berühmt gemacht hat: die Stickerei (Plauener Spitze). Sie haben Hochleistungsmaschinen entwickelt, die unter anderem solche Heizelemente voll automatisiert in großen Stückzahlen herstellen können. Rasend schnell und ziemlich billig.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%