WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

OHB-Chef Marco Fuchs „Jeder will auf den Mars, weil man da schöne Fotos machen kann“

Premium
Marco Fuchs Quelle: B. Conradi

Marco Fuchs, Gründer des ersten deutschen börsennotierten Raumfahrtkonzerns OHB, spricht über den Boom der Raumfahrtindustrie, die Zukunft deutscher Satelliten-Technologie und wann Mars und Mond zum Urlaubsziel werden.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Zur Person: Marco Fuchs führt Deutschlands ersten börsennotierten Raumfahrt- und Technologiekonzern. Er ist seit 2000 Vorstandsvorsitzender der OHB SE und seit 2011 Vorstandsvorsitzender der OHB System AG.

WirtschaftsWoche: Herr Fuchs, derzeit scheint in weiten Teilen der deutschen Wirtschaft der Aufschwung zu enden. Nur bei Ihnen geht es offenbar immer weiter aufwärts. Sind OHB, Sie und Ihre Branche immun?
Marco Fuchs: Immun sicher nicht. Aber die Raumfahrt ist derzeit nicht nur in Deutschland, sondern weltweit seit Jahren erfolgreich. Die Raumfahrt lebt von ihren vielen langfristigen Projekten. Sie ist eine Art Infrastruktur geworden, die immer mehr Nutzen stiftet, etwa durch Dinge wie das europäische Navigationssystem Galileo. Und schließlich gibt es eine generelle Faszination durch epochale Missionen wie die Mondlandung, die sich ja gerade zum 50. Mal gejährt hat. All das sorgt für großes Interesse und eine steigende Nachfrage.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen kostenlos testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%