Surfen Die perfekte Welle im Baggersee

Premium
Binnenbrandung: In einem Baggersee in Langenfeld können Wassersportler künstliche Wellen reiten. Quelle: Presse

New-Wave-Technologien türmen künstliche Wellen in Hallen und Seen auf. Die Hersteller wittern das große Geschäft mit Surfbegeisterten – abseits der vollen Strände.

Die Zukunft des Surfsports betritt Johannes Degenhardt über einen schmalen Holzsteg. In einem Baggersee im rheinischen Langenfeld, weit weg vom Ozean, hat der 39-Jährige ein acht Meter breites Becken aus weißem Kunststoff konstruiert, das zu einer Seite hin zum See offen ist. An diesem Nachmittag leuchtet es grell in der Wintersonne. Trotz seiner 43 Tonnen schwimmt der Pool im Seewasser. Und in seiner Mitte wird gleich entstehen, wofür viele Menschen sonst den weiten Weg ans Meer antreten müssen: eine perfekte Welle.

Ein Knopfdruck am Steuerpult genügt, dann springen zwölf Pumpen an, die dröhnend fast 15.000 Liter Wasser pro Sekunde aus dem See ins Innere der Anlage pumpen. Dieser Schwall rutscht eine kleine Rampe hinab und prallt auf ein Hindernis. Schnelles Wasser trifft auf stehendes – und türmt sich nach und nach zu einem 1,60 Meter hohen Hügel.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%