WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

3D-Klang auf der IFA Sound, als wäre man mittendrin – mit nur einem Lautsprecher

Premium
Die britische Kultband Pink Floyd beim legendären Live-8-Konzert in London. Quelle: Getty Images

Surround-Sound war gestern. Neue, softwaregesteuerte Audiosysteme bringen den 3D-Raumklang aus dem Kino ins Wohnzimmer – ganz ohne Lautsprecherflut und Kabelsalat.

Acht Takte Schlagzeug, dann Roger Waters’ „Hello“ und das charakteristische Gitarren-Riff – die ersten Sekunden des Rockklassikers „Comfortably Numb“ von Pink Floyd klingen noch wie gewohnt. Doch was dann den Raum flutet, ist wirklich unerhört: Der Sound der britischen Kultband sprengt die Enge des Klanglabors, er wölbt und weitet sich ins schier Unendliche. Auf dem Flachfernseher an der Wand läuft das Video des legendären Pink-Floyd-Auftritts beim Live-8-Konzert 2005 in London.

Doch die Musik tönt nicht bloß wie bei normalen Stereoanlagen zweidimensional, von links oder rechts, von vorn oder hinten. Stattdessen hüllt 3D-Klang den Zuhörer in ein sonores 360-Grad-Panorama. Die Musik tönt von überall, sogar von oben, gleichsam schwebend. Wer jetzt die Augen schließt, dem zaubert sein Gehör das Gefühl in die Seele, mit Pink Floyd auf der Bühne zu stehen, neben Waters und David Gilmour, als hätten sich die beiden nie zerstritten.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%