Selbstfahrender Tesla Wo die Tücken des Autopiloten liegen

Premium

Nach einem tödlichen Unfall beim autonomen Fahren tobt der Streit über die richtige Sicherheitsphilosophie auf dem Weg zum Robo-Auto. Bei dem Autopiloten prallen Auto- und IT-Welt frontal aufeinander.

Tesla Model S Quelle: AP

Stau auf einer mehrspurigen Straße. Im Stop-and-go-Verkehr schwimmt eine royalblaue Tesla-Limousine langsam mit.

So weit nichts Ungewöhnliches. Doch ein Fahrer auf der Nebenspur schaut genauer hin, stutzt, kann nicht glauben, was er da sieht: Der Mann am Steuer im Tesla Model S ist eingenickt, hat den Kopf zur Seite geneigt, die Augen geschlossen. Immer wieder rollt der schlafende Fahrer in seinem Elektroauto an dem verdutzten Beobachter vorbei, der inzwischen das ungewöhnliche Geschehen mit seinem Handy filmt.

Das Video des schlummernden Tesla-Fahrers sorgt weltweit für Aufsehen. Millionen Menschen haben es sich in den vergangenen Wochen bei YouTube angesehen und dabei oft von der wunderbaren neuen Autowelt geschwärmt, in der Elektronik uns durch den Verkehr chauffiert.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%