WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Warnende Fahrgeräusche Der Sound der E-Autos: Wie eine Oboe auf LSD

Premium
So klingt Stadt morgen: Um Unfälle zu vermeiden, statten Hersteller ihre E-Autos mit künstlichen Geräuschkulissen aus. Quelle: Florian Generotzky

Um Unfälle zu vermeiden, müssen Hersteller ihre E-Autos ab Sommer mit künstlichen Geräuschkulissen ausstatten. Die Idee ist sicher sinnvoll, könnte Stadtbewohner aber auch in den Wahnsinn treiben. Hier die Konzepte samt Hörproben.

Wenn Renzo Vitale in die Tasten seines Klaviers greift, kneift er die Augen zusammen, beugt sich vornüber, wippt sanft mit dem Kopf. Und manchmal, wenn es bei einem Konzert besonders emotional zugeht, hüpft er kurz auf von seinem Hocker. Vitale kommt mit seinen ungeordneten, dunklen Haaren daher, wie man sich einen dieser genial-besessenen Musiker so vorstellt. Doch in dem Italiener, der gerade sein drittes Album auf den Markt gebracht hat und der durchaus auch auf Underground-Konzerten in New York auftritt und Musik für Filme komponiert, steckt auch eine ordentliche Portion deutscher Ingenieur: Als Sounddesigner entwirft er derzeit jene Töne, die Elektro- und Hybridautos von BMW in Zukunft von sich geben werden.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen kostenlos testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%