WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Umweltgerechte Landgewinnung? In Monaco zahlt der Jetset für Seegras

Premium
Landgewinnung im Einklang mit der Umwelt. Quelle: imago images

Bevölkerungswachstum und enormer Flächenverbrauch machen die Gewinnung von Land aus dem Wasser zunehmend attraktiv. Monaco, die Betonhochburg der Reichen, versucht dies nun im Einklang mit der Umwelt.

Jean-Luc Nguyen klappt sein Laptop auf – und taucht ab. Auf dem Bildschirm sind schwimmende Fische zu sehen und Seegras, das sich sanft im Takt der Wellen hin und her bewegt. Die Wasserqualität scheint in Ordnung. Um sicherzugehen, klickt Nguyen sich durch einen Datensatz, überprüft die Trübung des Wassers, den Sauerstoffgehalt, die Temperatur. Alles bestens.

Auf dem Laptop läuft ein Livestream der Unterwasserwelt vor der Küste von Monaco. Bilder eines weltweit einmaligen Vorhabens, davon ist Nguyen überzeugt. Bis 2025 will der Tiefbaudirektor des Fürstentums dem Mittelmeer sechs Hektar Bauland abringen, und im Gegensatz zu vielen anderen Projekten der Landgewinnung soll die Umwelt dabei möglichst wenig Schaden nehmen. „Was wir hier tun“, sagt Nguyen, „wird Maßstäbe setzen.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen kostenlos testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%