WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

BMW-Betriebsrat Schoch „Chinesische Automanager sind besser als deutsche“

Premium
Manfred Schoch Quelle: BMW

Der Chef des Gesamtbetriebsrats von BMW, Manfred Schoch, wirft der deutschen Autoindustrie vor, wegen Zögerlichkeit beim E-Auto viele Arbeitsplätze zu gefährden. Schoch fordert vor allem einen schnellen Einstieg von Autobauern und Zulieferern in die Fertigung von Batteriezellen, auf die bei Elektroautos ein Großteil der Kosten und des Know-hows entfällt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Herr Schoch, Sie waren bei BMW immer ein Verfechter der Elektromobilität. Nun aber ist es ausgerechnet der frühere BMW-Manager Herbert Diess, der als Volkswagen-Chef am radikalsten auf E-Autos setzt. Sind Sie neidisch auf VW?
Herbert Diess hat vor Jahren, als er noch bei BMW war, gesagt, dass BMW bisher keine Ahnung von Elektromotoren und Batterien habe. Damit hatte er natürlich Recht, denn das war Neuland für uns. Diess war der Meinung, dass BMW deshalb solche Teile einfach von Zulieferern aus China, Korea oder Japan einkaufen solle. Ich hatte dann eine sehr intensive Diskussion mit ihm und habe ihm gesagt: Wenn wir bei diesen wichtigen Teilen zukünftig keine Kompetenz haben, sondern sie einfach nur zukaufen, ist für uns alles verloren. Zum Glück hatte ich den damaligen Vorstandschef Norbert Reithofer auf meiner Seite und so konnten wir Diess überzeugen, dass wir selbst in die Technik einsteigen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%