WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Elektromobilität Warum deutsche Automanager bei ausländischen Konkurrenten anheuern

Premium
Ein Leben ohne Krawatte: Evelozcity-Gründer Krause (Ex-BMW), Neumann (Ex-Opel), Kranz (Ex-BMW) und Kim (Ex-BMW) greifen ihre früheren Arbeitgeber an Quelle: José Mandojana für WirtschaftsWoche

Ehemalige Spitzenmanager der deutschen Autoindustrie starten den Aufbruch in die neue Mobilität. Allerdings nicht im eigenen Land, sondern bei ausländischen Konkurrenten wie Tesla, Byton und Jaguar.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Zukunft kann erbärmlich aussehen. So wie der zweigeschossige Bürokomplex im Gewerbegebiet von Torrance, 20 Autominuten vom Flughafen Los Angeles entfernt. Einst residierte hier der Telefonausrüster Comtech: Büros ohne Fenster, Flure wie ein Labyrinth, schummriges Licht. Heute ist auf einer Metallplatte am Eingang der Firmenname Evelozcity aufgesprüht, als ob Hausbesetzer ihr Territorium mit Graffiti markiert hätten. Für Uli, Stefan und KT, wie sich die Hausherren nennen, ist der trostlose Bau in der Mariner Avenue aber ein Ort der Hoffnung.

Die drei Automanager sitzen in einem engen Konferenzraum mit Blick auf einen Parkplatz, trinken Wasser aus weißen Pappbechern und erzählen, warum ihnen die Zukunft gehört. Sie wollen ein Elektroauto bauen, eines, das die deutschen Autobauer niemals produzieren würden. Wegen der „konservativen Pensionsfonds im Nacken“, sagt Stefan. Weil „die Gewinne aus den Verbrennern derzeit das Maß aller Dinge sind“, sagt KT. Wegen der „Altlasten, auf die man Rücksicht nehmen muss“, so Uli.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen kostenlos testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%