WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Gigafactory in Deutschland Arbeiten bei Tesla: Zwischen Himmel und Hölle

Premium
Tesla-Mitarbeiter (l); Straßenabzweigung (r) Quelle: Tesla

Der US-Autobauer Tesla sucht Tausende Mitarbeiter für ein Werk bei Berlin. Was aber bedeutet es wirklich, für den Konzern von Elon Musk zu arbeiten? Die Antworten finden sich in der Eifel – und bei einem Ex-Daimler-Manager, der für die neue Fabrik eine wichtige Rolle spielt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Es muss irgendwann im Sommer 2017 gewesen sein, erinnert sich ein Mitarbeiter des Maschinenbauers Grohmann, als er dachte: „Schlimmer kann es nicht kommen.“ Da sollte er sich irren.

Im Januar 2017 hatte der amerikanische Elektroautohersteller Tesla den Maschinenbauer aus Prüm in Rheinland-Pfalz gekauft. Dann ging es Schlag auf Schlag: Gründer Klaus Grohmann verließ die Firma im Streit mit dem neuen Eigentümer. Den langjährigen Top-Kunden BMW, Daimler und VW wurde gekündigt. Tesla legte sich über die Medien mit Arbeitnehmervertretern an.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%