WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Jean-Dominique Senard "Ich wünsche mir manchmal mehr Anerkennung"

Premium

Der Michelin-Chef Jean-Dominique Senard spricht im Interview mit unserer Redaktion über den Kampf gegen Billigreifen aus Asien und die zähen Verhandlungen mit Kunden aus der Automobilbranche.

Jean-Dominique Senard Quelle: REUTERS

Herr Senard, ein Zulieferer weigerte sich kürzlich, VW weiter zu beliefern, weil er sich ungerecht behandelt fühlte. Sie hatten auch mal Ärger mit General Motors wegen der Preise für Ihre Reifen. Wie ist das Verhältnis zu Ihren Großkunden heute?
Jean-Dominique Senard: Solche Dinge können passieren, wenn Zulieferer mehr oder eine korrekte Anerkennung für die Technologie einfordern, die in ihren Produkten steckt und die sie sehr viel Geld gekostet hat. Die Krise mit GM resultierte damals aus einer solchen Meinungsverschiedenheit. Heute haben wir bei Michelin, global betrachtet, stabile Beziehungen zu unseren Abnehmern. Was nicht heißt, dass ich mir nicht manchmal mehr Anerkennung wünschen würde. Manche Verträge gelangen nicht zur Unterschriftsreife, weil es an Wertschätzung fehlt.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%