WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Markus Duesmann Sechs Jahre heimliche Vorbereitung für den neuen Audi-Chef

Premium
Markus Duesmann soll ab April der neue Chef bei Audi werden. Schon seit Jahren wir er auf einen Spitzenposten vorbereitet Quelle: imago images

Ab April soll das frühere BMW-Vorstandsmitglied Markus Duesmann Chef bei Audi werden. Duesmann gilt als Hoffnungsträger und war bei BMW geschätzt. Für die großen Aufgaben wird er schon seit einiger Zeit vorbereitet.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Der derzeitige Audi-Chef Bram Schot hat wahrlich gerödelt. Er hat haufenweise Diesel-Skandal-Scherben weggefegt, hat neues Personal installiert, sich mit Betriebsräten angelegt und große Langfriststrategien ausgebrütet. Geholfen hat es vielleicht Audi, ihm persönlich aber nicht. Denn die Ansage aus Wolfsburg war klar: Audi müsse „auf Dauer von einem Techniker geführt werden, nicht von einem Vertriebler“, hieß es schon vor etlichen Monaten aus dem Umfeld von Diess. Der Konzernchef macht intern keinen Hehl daraus, wen er sich an der Audi-Spitze wünscht: Markus Duesmann, seinen früheren Vorstandskollegen bei BMW.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%