WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Tesla Dieser Deutsche hat Elon Musk gerettet

Premium
Bericht aus Teslas Produktionshölle. Quelle: Dmitri Broido

Vor zwei Jahren stand der kalifornische E-Auto-Pionier Tesla auf der Kippe. Dann baute ausgerechnet ein Deutscher den Nischenanbieter zum Massenhersteller um. Die WirtschaftsWoche hat Fertigungschef Peter Hochholdinger im Tesla-Stammwerk besucht. Und einen stolzen Retter getroffen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Die Temperatur in der Hölle ist ziemlich angenehm. Und es gibt ständig was zu feiern. Peter Hochholdinger kurvt mit einem Elektrowägelchen zur zweistöckigen Produktionslinie. „Das ist genial“, ruft er und begeistert sich wie ein kleiner Junge: „Das muss man gesehen haben!“ In der Anlage wird gerade das Model 3, Teslas Elektrolimousine für den Massenmarkt, „verheiratet“. Bei dieser Hochzeit – ein Fachterminus aus der Autofertigung – wird die Karosserie mit dem Antriebsstrang zusammengeführt. Und in der Tesla-Linie stehen sechs Kuka-Roboter dem Brautpaar Spalier. Sie sind perfekt aufeinander abgestimmt. Harmonieren auf engstem Raum. Stehen Pate für die Geburt eines neuen E-Autos.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%