VW Auslastung der Werke wird sinken

Premium

Das Analysehaus IHS prophezeit dem Autobauer durch die Abgasaffäre eine gedrosselte Produktion in den USA im kommenden Jahr.

VW-Werk in Wolfsburg Quelle: dapd

Bisher waren die Experten des Analysehauses IHS in Frankfurt davon ausgegangen, dass in den Werken des Volkswagen-Konzerns im kommenden Jahr über zehn Millionen Neuwagen von den Bändern rollen. Nach dem Bekanntwerden der Manipulation von Dieselmotoren in den USA haben die Analysten die Zahlen nach unten korrigiert. „Wir rechnen in 2016 mit gut 265.000 weltweit produzierten Fahrzeugen weniger als bisher prognostiziert“, sagt Mario Franjicevic, Senior Analyst bei IHS in Frankfurt. Das entspricht rund 2,6 Prozent weniger, als das Prognosehaus bisher angenommen hatte. Weitere Anpassungen seien nicht ausgeschlossen, so Franjicevic.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%