Deutsche Bank Dieser Gegner ist zu schwach

Premium

Es geht dramatisch abwärts mit der Deutschen Bank. Mal wieder. Wo soll das bloß enden?

Logo der Deutschen Bank. Quelle: REUTERS

Ich gebe es zu: Ich mache mir Sorgen. Und zwar um mich. Seit Jahren beobachte ich die Deutsche Bank, bemühe mich um Distanz, um Skepsis. Seit einiger Zeit merke ich, dass sich etwas ändert: Ich denke jetzt oft, dass die es wirklich nicht leicht haben, da oben in ihren Türmen. Dass sie viel versuchen und nichts klappt. Dass es irgendwann auch mal gut ist. Ich habe tatsächlich so etwas wie Mitleid. Mit der Deutschen Bank! Ich weiß: Gesund ist das nicht. Aber was soll ich machen? Man muss nur mal schauen, was zuletzt wieder so los war: Computer drehen durch und buchen auf Millionen Konten wild hin und her. Der Börsengang der Postbank verschiebt sich, Marktanteile im Investmentbanking schwinden. Der IWF erklärt die Bank zur gefährlichsten der Welt, in den USA fällt sie mal wieder durch einen Stresstest. Und der Aktienkurs? Ach ja, der Aktienkurs.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%