Standort Deutschland

Die Deutsche Bank ist der neue BER

Nicht nur Dieselgate und Pannenprojekte wie der Berliner Flughafen schaden „Made in Germany“. Auch die ewige Krise der Deutschen Bank wird zum Problem fürs Land.

Premium
Dunkle Wolken über der Zentrale der Deutschen Bank. Quelle: dpa

Wer schnell wissen will, was in Berlin schiefläuft, fährt Taxi. Der Großflughafen BER nimmt in den Diskussionen meist viel Raum ein. Doch nach der gefühlt 100. Verschiebung der Eröffnung sind die rationalen Erklärungsansätze für das ewige Desaster selbst bei Taxifahrern Mangelware. Mancher denkt deshalb schon ziemlich unorthodox. „Die mischen den Berlinern Drogen ins Trinkwasser, sonst würden die eine Revolution starten“, meinte ein Fahrer vor Kurzem.

Nüchtern betrachtet ist der BER jedoch längst nicht mehr die einzige Riesenpanne, die an deutschen Tugenden zweifeln lässt. „Made in Germany“ hat so manchen Kratzer abbekommen. Der Bau der Elbphilharmonie dauerte eine halbe Ewigkeit, und Stuttgart 21 droht dasselbe. Deutsche Tunnelbauer kappen gerne mal bei Rastatt die wichtigste Eisenbahnverbindung im Nord-Süd-Verkehr – und dass die weltweit führenden Autobauer jahrelang die Abgaswerte frisierten, kümmert schon fast keinen mehr.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%