WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Das Wolfsburg-Syndrom Probleme der Deutschen Bahn sind größer als gedacht

Premium
Deutschen Bahn: Probleme mit Unpünktlichkeit größer als gedacht Quelle: imago images

Viele ICE-Züge sind unpünktlich. Zugdaten zeigen nun, wie fragil der Fernverkehr der Deutschen Bahn wirklich ist. Wenn Halte entfallen, hat das statistisch bislang keine Relevanz. Dabei ist das Ausmaß enorm.

Wenn schon der Frust der Bahn-Reisenden von Tag zu Tag größer wird, dann soll wenigsten die Statistik ein wenig netter aussehen. So oder so ähnlich hat es sich die Deutsche Bahn offenbar gedacht, als sie im Sommer dieses Jahres die jüngste Volte zur Verbesserung der Pünktlichkeit ersann. Seitdem enden stark verspätete ICE-Züge aus Berlin mit Fahrtziel Düsseldorf mitunter in Essen oder Duisburg. Dadurch ist der ICE zumindest auf dem Rückweg nach Berlin wieder im Takt. Ein weiterer Vorzug: In die Zählung der Deutschen Bahn gehen entfallene Halte wie in diesem Fall in Düsseldorf nicht als Verspätungen ein. Die betroffenen Kunden mag diese Praxis zwar vergraulen, in der Statistik aber lohnt sich der Schritt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%