WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Deutsche Bahn Kann die Bahn Zukunft?

Premium
Dank Greta Thunberg und ihrer Fridays-for-Future-Bewegung ist die Deutsche Bahn zum Hoffnungsträger der Klimaretter avanciert. Nur leider ist die Bahn schlecht vorbereitet auf den erwartbaren Boom. Quelle: dpa, Montage

Die Bahn wird zum Hoffnungsträger für die Rettung des Klimas. Aber der Zeitgeist finanziert keine Extra-ICEs. Der Aufsichtsrat beschäftigt sich aktuell damit, wo das Geld herkommen soll. Zwei Gutachten schlagen Alarm.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Richard Lutz lächelt, bevor er das Mikro und das Wort ergreift. Es ist ein guter Tag für den Bahn-Chef. Hell steht er da im dunkelblauen Anzug, die Septembersonne scheint, und gleich hinter ihm, auf Gleis eins des Ostbahnhofs in Berlin, prangt ein weißer ICE mit rotem Streif. Lutz sagt, die Bahn sei „vermutlich Deutschlands größter Klimaschützer“. Lutz sagt, die Bahn sei „mit Sicherheit Deutschlands schnellster Klimaschützer“. Und Lutz zieht dann entschlossen das Folien-Rot ab, um einen grünen Streifen zu enthüllen.

Grün schlägt Rot. Das neue Design soll „eine Botschaft setzen“, erklärt der Bahn-Chef, nicht politisch, vermutlich, wohl aber gesellschaftlich. 100 Prozent Ökostrom im Fernverkehr – das tut dem Image gut und ist perfekt getimt: eine Parallelaktion zu den klimapolitischen Beschlüssen der großen Koalition.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%