Naftogaz-Chef Juri Vitrenko „Russland erwägt Angriffe auf unsere Gasinfrastruktur“

Diese Gesamtansicht zeigt ein brennendes Feuer in einem Elektrizitätswerk in Charkiw am späten 11. September 2022 nach einem Raketenangriff im Zuge des russischen Einmarsches in der Ukraine. (Foto von Yevhen TITOV / AFP) (Foto von YEVHEN TITOV/AFP via Getty Images) Quelle: Getty Images

Die erfolgreiche ukrainische Gegenoffensive ist ein Schock für Russland. Nun fürchtet Juri Vitrenko, Chef des staatlichen ukrainischen Energiekonzerns Naftogaz, dass Moskau vor allem Wärmekraftwerke ins Visier nimmt, um das Heizen unmöglich zu machen.

  • Teilen per:
  • Teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%