WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Neuer Uber-Chef Khosrowshahi "Uber ist jetzt ein demütiges Unternehmen"

Premium
Dara Khosrowshahi, Vorstandsvorsitzender von Uber Quelle: dpa

Früher wurde die Tech-Elite aus dem Silicon Valley auf Deutschlands wichtigstem Tech-Event, dem DLD, wie Rockstars gefeiert. Doch nach Fake News, Politbots, Smartphone-Sucht und Angst vor Massenarbeitslosigkeit heißt 2018 die größte Frage: Kann Europa ein Gegengewicht aufbauen mit einer digitalen Wirtschaft, in der es gerechter und sozialer zugeht als im amerikanischen Plattformkapitalismus?

Er ist gekommen, um zu besänftigen. Uber-Chef Dara Khosrowshahi schüttelt Hände, lächelt und hat eine Botschaft nach München mitgebracht: Der Fahrtenvermittlungsdienst wird sich fortan benehmen. „Manchmal ist Gewinnen wollen eine Entschuldigung für schlechtes Benehmen. So werden wir nicht weitermachen“, sagt Khosrowshahi.

Es ist der erste Auftritt des neuen Uber-CEOs in Deutschland, seit er im vergangenen Jahr von seinem Vorgänger und Unternehmensgründer Travis Kalanick übernommen hat. Uber, der Taxi-Schreck, der einfach loslegte, ohne die Gesetze zu beachten, sei nun eine „demütige“ Firma, sagt Khosrowshahi auf der Bühne. Es ist DLD, Deutschlands wichtigstes Tech-Event, das jedes Jahr im Januar in München stattfindet - und die Tech-Elite ist nach Europa gekommen, um sich in Reue und Buße zu üben.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%