O2-Anteile Telefonica spielt Abschied aus Deutschland durch

Premium Exklusiv
Das Unternehmenslogo von Telefonica Quelle: dpa

Der spanische Telekom-Konzern Telefónica denkt nach Informationen der WirtschaftsWoche über einen Verkauf seiner O2-Anteile und einen Rückzug aus dem deutschen Telekommunikationsmarkt nach.

Wenn Top-Manager plötzlich mehr Zeit im Flieger als im Büro verbringen, braut sich hinter den Kulissen meist etwas Außergewöhnliches zusammen. Nach der Bilanzpressekonferenz am 21. Februar war Markus Haas nur noch unterwegs. Erst reiste der Deutschlandchef des spanischen Telekomriesen Telefónica nach London, um Investoren und Analysten bei einem Kapitalmarkttag auf bessere Geschäftszahlen in den nächsten Jahren einzustimmen.

Am Tag danach ging es sofort weiter nach Barcelona zur weltgrößten Mobilfunkmesse, dem Mobile World Congress. Wie ein Wanderprediger sendete Haas überall die gleiche, auffallend optimistische Botschaft aus: „Wir sind richtig gut aufgestellt und besser als andere Mobilfunkbetreiber für die digitale Zukunft positioniert.“ Das klang wie ein Treueschwur für ein längerfristiges Engagement in Deutschland – und sollte offenbar auch so in der Finanzwelt ankommen.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%