WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Private-Equity-Fonds Pflegeheime sind ein begehrtes Ziel für Investoren

Premium
Ein Bewohner sitzt in seinem Zimmer eines Altenpflegeheims. Quelle: dpa

Fonds haben die Altenpflege als Anlageobjekt entdeckt. Sie übernehmen oft ganze Ketten. Vielen Politikern und Beschäftigten gefällt das nicht. Wie berechtigt sind die Bedenken?

Dass Investitionen ins deutsche Gesundheitswesen ein spezielles Geschäft sind, hat Carsten Rahlfs schnell gelernt. Gerade hatte der Manager des niederländischen Finanzinvestors Waterland die erste Kette von Krankenhäusern gekauft, da berichtete die Lokalpresse bereits von harten Sparmaßnahmen. Der neue Eigentümer habe den Patienten als eine seiner ersten Amtshandlungen die Suppe gestrichen, empörte sich der Autor eines Artikels. Das stimmte zwar. Nur: Der Chef der Klinik hatte die Suppe nicht ersatzlos aufgegeben, sondern im Sommer durch Salat ersetzt.

Rahlfs und seine Kollegen haben sich von dieser Erfahrung nicht bremsen lassen, im Gegenteil. In den vergangenen Jahren hat Waterland in Deutschland so viele Pflegeheime und Rehakliniken aufgekauft, dass der Investor heute zu den größten Betreibern des Landes zählt. Immer mal wieder hat es Ärger gegeben. Anfang des vergangenen Jahres etwa wollten teils als Dracula verkleidete Aktivisten in Düsseldorf den angeblichen Gewerkschaftsfeind Rahlfs mit einem „Blutigen Pfahl“ auszeichnen.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%