WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Übernahme Deutsche Hospitality „Steigenberger und Intercity Hotels werden schneller wachsen als bisher“

Premium
Das beleuchtete Steigenberger Hotel Frankfurter Hof. Der Konzern Huazhu Group hat die Dachgesellschaft der Luxus-Hotelmarke, die Deutsche Hospitality, durch eine Tochtergesellschaft vollständig erworben. Quelle: dpa

Steigenberger wird chinesisch. Aber was haben die neuen Eigentümer vor? Die Vorstandsvorsitzende der Huazhu Group, Jenny Zhang, über ihre Pläne nach dem Kauf der Steigenberger-Mutter Deutsche Hospitality.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Jenny Zhang ist seit 2015 Vorstandsvorsitzende der Huazhu Group. Die mit weltweit gut 5200 Hotels neuntgrößte Übernachtungsgruppe betreibt in China unter anderem die Marken Ibis, Novotel oder Mercure des französischen Accor-Konzerns, an dem die Gruppe knapp 30 Prozent hält. Am Montag war bekannt geworden, dass der ägyptische Tourismus-Unternehmer Hamed El-Chiaty („Iberotel“, „Sol y Mar“) die Steigenberger-Dachgesellschaft Deutsche Hospitality an Huazhu verkauft.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%