WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Trotz Atom-Ausstieg Deutschland macht weiter Geschäfte mit Brennstäben

Premium
Brennelemente in Lingen Quelle: David Carreno für WirtschaftsWoche

Trotz Ausstieg aus der Kernenergie bleibt Deutschland eine Drehscheibe für Nukleartechnik. Eine Fabrik in Lingen produziert im großen Stil Brennelemente und liefert weltweit – auch an die Pannenreaktoren in Belgien.

Wenn Stephan Grussel einen Stopfen auf das lange, silberne Hüllrohr schweißt, kommt es auf Genauigkeit an. Die Naht muss absolut dicht sein. Deshalb scannt eine Maschine die Arbeit des Industriemechanikers, ein weiterer Mitarbeiter kontrolliert sie noch einmal abschließend. Der Aufwand hat seinen Grund: Die zentimetergroßen Tabletten im Inneren des knapp fünf Meter langen Stabes sind gefährlich. Sie bestehen aus Uranoxid – und sind hoch radioaktiv.

Brennstäbe sind das Herz eines jeden Kernreaktors. Grussel fertigt sie seit 30 Jahren in der Atomfabrik Advanced Nuclear Fuels (ANF) in Lingen nahe der niederländischen Grenze. Er werde den Job sicher noch einige Jahre machen, meint Grussel.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%