WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Börsenwoche 223 – Update „Bei Bilfinger gibt’s gutes Mittagessen“

Premium
Matthias Gaebler hat bereits mehr als 1000 Hauptversammlungen besucht.

Matthias Gaebler stellt seit Jahrzehnten auf Aktionärstreffen kritische Fragen. Hier erklärt er, welches ihm in Erinnerung blieb und warum er sich nicht als räuberischen Aktionär sieht.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Matthias Gaebler, Jahrgang 1965, hat aus seiner Kritik an Unternehmen auf Hauptversammlungen ein Geschäft gemacht: Als Vorstand der Aktien-, Emissions- und Börsenberatungs AG berät der Ökonom Unternehmen in Sachen HV. Bei seinen Auftritten auf Aktionärstreffen setzt der Stuttgarter auf extravagante Outfits; von goldenen Schuhen bis zur Donald-Duck-Krawatte. Zur Vapiano-HV im August aber war er dezent gekleidet: Die rote Krawatte habe er passend zum Firmenlogo ausgewählt, so Gaebler.

WirtschaftsWoche: Herr Gaebler, nach eigenen Angaben haben Sie mehr als 1000 Hauptversammlungen besucht. Wie viele haben Sie denn dieses Jahr bisher geschafft?
Matthias Gaebler: Aktuell sind es 15.

Das klingt für Ihre Verhältnisse eher nach wenig.
Ja, weil dieses Jahr für mich nur wenige interessante dabei waren. Selbst Bayer, wo der Vorstand wegen der Monsanto-Geschichte nicht entlastet wurde, habe ich mir geschenkt. Es war absehbar, dass es nur um dieses Thema gehen würde.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%