WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Der Traum vom digitalen Wirtshaus Das sind Metros Pläne für die Zeit nach Real

Premium
Plattformfan : Metro-Chef Koch will Gastronomen auf einen neuen Onlinemarktplatz locken. Quelle: dpa

Metro-Vorstandschef Olaf Koch will neben den klassischen Großmärkten einen Online-Gastro-Dienstleister aufbauen. Doch er muss sich beeilen, auch ein ganz großer Spieler drängt in das Geschäft.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Philipp Blome steuert auf die neue „Markthalle“ zu. Turnschuhe, weißes Hemd und Notebook unterm Arm – so durchquert er sein neues Reich. Vorbei am „Kaffeehaus“ und der „Bierhalle“. Dann ist er angekommen. Eigentlich nur in einem passend zu seinem neuen Produkt benannten Besprechungstrakt am Ende eines Großraumbüros in Düsseldorf. Tatsächlich aber, daran lässt Blome keinen Zweifel, angekommen in der Zukunft des Handelsriesen Metro. „Vor zwölf Monaten haben wir als kleines Team losgelegt, inzwischen arbeiten hier 130 Leute, und die Seite steht“, sagt Blome und klappt seinen Rechner auf. „In Code we trust“ steht auf einem Aufkleber auf dem Gehäuse.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%