WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Die Kettler-Falle Diese sechs Dinge müssen Traditionsmarken beachten

Premium
Quelle: imago images

Kettler, Loewe, Gerry Weber: Das sind große Marken in großer Not. Sechs Regeln, die Unternehmer beachten sollten, um Namen mit Generationenvertrauen zu bewahren.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Der Job an der Spitze des Birkenstock-Konzerns kann ein hartes Schicksal sein: Ob an heißen Sommertagen im Büro, bei Geschäftsterminen in Anzug und Krawatte oder bei Außenterminen unter dem Gefrierpunkt – Oliver Reichert trägt seine Birkenstock-Latschen zu allen möglichen Anlässen. Die Schuhe begleiten ihn praktisch jeden Tag, sagt Reichert selbst. Es ist ein Statement, das der Mann noch ein bisschen konsequenter setzen muss als andere. Schließlich waren er und sein Co-Chef Markus Bensberg die ersten familienfremden Manager an der Spitze des Hauses, als sie vor sechs Jahren ihren Job antraten – in einer 245 Jahre währenden Unternehmensgeschichte. Das Experiment ist offenbar gelungen: Reichert hat die verstaubte Marke aufpoliert.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%