Nestlé, Unilever, Henkel und Co. Wie Konsumgüterriesen sinkende Umsätze ausgleichen

Premium

Die Umsätze der 50 größten Konsumgüterkonzerne sinken nach 15 Jahren erstmals. Das klingt dramatisch, ist aber nicht aussichtlos. Was tun die großen Konsumgüterkonzerne gegen schrumpfende Umsätze?

Eis am Stiel schmilzt Quelle: Getty Images

Die großen Konzerne der Konsumgüterbranche haben Marktanteile und somit Umsätze verloren. Doch sie zeigen: Dank neuer Produkte, gezielten Firmenübernahmen und Kostensenkungen sind sie nicht so schlecht dran, wie es auf den ersten Blick scheint.

Zu den Konsumgütern gehören Produkte wie Lebensmittel, Tabak und Kosmetikprodukte. Eine Studie der Strategieberatung OC&C weist konkret auf zwei Werte hin: Die Top-50 der Konsumgüterbranche machten 0,7 Prozent weniger Umsatz als im Vorjahr. Die Lebensmittelproduzenten unter ihnen verloren sogar 2,5 Prozent. Dass die Umsätze gesunken sind, liegt daran, dass die Konzerne Marktanteile an kleinere Unternehmen verloren haben.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%