WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Shoppingcenter im Umbruch „Die Goldgräberzeiten sind vorbei“

Premium
Ein leerstehendes Einkaufszentrum in Bamberg. Quelle: imago images

Der Kundenandrang im Weihnachtsgeschäft überdeckt, dass viele Einkaufscenter ihre beste Zeit hinter sich haben: Wichtige Mieter schwächeln, Onlinerivalen greifen Kunden ab. Droht eine Entwicklung wie in den USA, wo viele Malls zu Konsumruinen werden?

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Jeden Tag geht Alexander Otto einmal bummeln. Er schlendert dann durch sein Alstertal Einkaufszentrum im Hamburger Nordosten. Mal kurz einen Happen essen, mal eben was besorgen. Oder, so wie an diesem Donnerstagmittag: schauen, wie die Geschäfte so laufen.

Alexander Otto, Spross der gleichnamigen Hamburger Handelsdynastie und mit seiner Firma ECE Europas Marktführer bei Entwicklung, Betrieb und Vermietung von Einkaufszentren, schlüpft durch den Eingang und postiert sich an den Rolltreppen. Von hier aus kann er nicht nur ins Erdgeschoss gucken, sondern auch ins obere und untere Stockwerk. Gut besucht, so wenige Wochen vor Weihnachten, stellt Otto fest. Der Apple Store: „ein großer Magnet“. Auch beim Elektroauto-Pionier Tesla, den es hier seit gut einem Jahr gibt: ordentlich was los.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%