WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Verbraucher-Ranking Welchen Unternehmen die Deutschen am meisten vertrauen

Premium
Menschen vor einem Rewe-Schild. Quelle: imago images

Das Vertrauen in Marken hängt auch vom Zeitgeist ab. Viele Unternehmen versuchen, mit transparenten und nachhaltigen Produkten zu punkten. Doch nicht jeder Imagewandel kommt beim Kunden an – das trifft auch Ikonen der deutschen Wirtschaft.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Auswählen, aufsetzen, anpassen – für viele Menschen ist der Kauf einer Brille eine unangenehme Erfahrung, ihnen mache das „keine Freude“, sagt Jörg Ehmer, Chef von Apollo. Vor allem dann, wenn der Preis des Gestells oft erst am Ende der Beratung feststeht. Sehstärke, Entspiegelung, Tönung, Beschichtung: all das kostet oft extra. Deshalb setzt die Optikerkette auf eine radikal andere Strategie.

Seit einigen Jahren verspricht Apollo seinen Kunden „Einfachheit“, wie Ehmer es nennt. Das Unternehmen setze auf „eine Berechenbarkeit, die Vertrauen weckt“. Der Manager hat die Filialen einem harten Preisregiment unterworfen. Poster in den Shops werben mit Festpreisangeboten. Kunden können im Onlineshop ihre Brille konfigurieren und den Preis errechnen. Apollo unterteilt die Angebote für die Gläser zudem in sogenannte „Glaspakete“: von Bronze (kratzfest) über Gold (zusätzlich wasserabweisend) bis Diamant (zusätzlich kontraststeigernd). Innerhalb einer Kategorie bleibt der Aufpreis gleich – egal, ob Gleitsicht-, Fern- oder Lesebrille. Maximal 350 Euro.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%