WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Verkauf von Real Kaufland will Real-Märkte: Was bringt der Deal?

Premium
Der Handelskonzern Metro steht kurz vor dem Verkauf seiner angeschlagenen Tochter Real. Quelle: imago images

Der Handelskonzern Metro steht kurz vor dem Verkauf seiner angeschlagenen Tochter Real. Davon will auch Rivale Kaufland profitieren und mehr als 100 Real-Märkte übernehmen. Doch würde der Deal das Unternehmen wirklich weiterbringen?

Monatelang hat Metro-Chef Olaf Koch verhandelt, nun ist das Verkaufsverfahren für die SB-Warenhaustochter Real auf der Zielgeraden. „Wir sprechen mit verschiedenen ernsthaften Interessenten über den Verkauf von Real“, sagte ein Metro-Sprecher am Dienstag. „Es sind auch in diesem fortgeschrittenem Stadium mehr als zwei“, fügte er hinzu und reagierte damit auf einen Bericht des „Handelsblatt“. Demnach haben zwei Immobilieninvestoren die besten Chancen. Es handele sich dabei um die Redos Gruppe und das Unternehmen X+Bricks. Beide sollen Angebote in Höhe von jeweils rund 900 Millionen Euro abgegeben haben.

Auffällig ist: die zwei Bieter machen bisher vor allem Geschäfte mit dem Real-Konkurrenten Kaufland. Der Großflächendiscounter ist einer der zentralen Mieter sowohl von Redos als auch von X+Bricks. „Damit dürfte klar sein, wohin ein großer Teil der bisherigen Standorte von Real wechseln würde“, schreibt das Blatt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%