WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

BASF-Vorstandsfrau Saori Dubourg Wie diese Managerin wirtschaftliches Wachstum neu vermessen will

Premium
Kapitalismuskritikerin: BASF-Vorstand Dubourg will Wirtschaftswachstum neu berechnen. Quelle: Lêmrich

Eine Initiative rund um BASF-Managerin Saori Dubourg will die Spielregeln an den Aktienmärkten ändern. Wachstum soll neu vermessen, gesellschaftlich Erwünschtes und Schutz der Umwelt von Investoren honoriert werden.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Psychologen testen die intellektuellen Fähigkeiten ihrer Gesprächspartner manchmal mit dem Neun-Punkte-Spiel, das Samuel Lloyd, ein amerikanischer Experte für Rätsel und Denksportaufgaben, vor mehr als 100 Jahren erfand. Dafür werden neun Punkte quadratisch angeordnet, anschließend müssen sie durch vier gerade Linien verbunden werden. Was auf den ersten Blick einfach wirkt, fällt vielen Spielern schwer. Der Trick besteht darin, das Spielfeld zu verlassen. Nur wer diesen Schritt macht, kann bestehen.

Saori Dubourg sitzt in einem Konferenzraum der BASF in Ludwigshafen, als sie von dem Kombinationsspiel erzählt. Die Deutsch-Japanerin gehört zum Vorstand des größten Chemiekonzerns der Welt. Sie hat eine mehr als 20-jährige BASF-Karriere mit Stationen in Asien und den USA hinter sich und ist zuständig für 70.000 Mitarbeiter in Europa, verantwortlich für ertragreiche Geschäftsfelder wie Pflanzenschutz und Bauchemie. Dubourg ist eine der mächtigsten Frauen der deutschen Wirtschaft.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%