WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Bayer Drei Punkte, die bei einem Glyphosat-Vergleich wichtig sind

Premium
Die Klageflut gegen Bayer steigt wegen möglicher Gesundheitsschäden durch Glyphosat. Jetzt wird über einen Milliarden-Vergleich in den USA spekuliert. Quelle: dpa

Der nächste Glyphosat-Prozess wird verschoben, ein Vergleich mit den fast 20.000 Klägern in den USA scheint näher zu rücken. Eine Einigung würde alle bekannten Dimensionen sprengen. Worauf es jetzt für Bayer ankommt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Klagen, zumal in den USA, ist Bayer gewohnt. Zehntausende Amerikaner haben das deutsche Unternehmen in den vergangenen Jahren – wegen mutmaßlich schädlicher Nebenwirkungen von Medikamenten – verklagt. Am Ende stand immer ein Vergleich. 775 Millionen zahlt Bayer im Fall des Gerinnungshemmers Xarelto, der angeblich unerwünschte Blutungen auslöste. Darauf einigten sich Konzern und Kläger im Frühjahr. Patientinnen, die Bayer-Verhütungspillen eingenommen hatten (Thrombosegefahr) erhielten vor fünf Jahren knapp zwei Milliarden Dollar. Und bei dem Cholesterinsenker Lipobay, der in Kombination mit einem anderen Präparat angeblich zu Muskelschwäche und Tod führte, waren es zu Beginn des Jahrtausends 1,1 Milliarden Dollar.

Gegen die Summen, die auf Bayer in der Causa Glyphosat zukommen können, wirken diese Beträge gering. Von Vergleichssummen um zehn Milliarden Dollar und mehr ist dabei die Rede.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%