Evonik Klaus Engel kommt mit dem Umbau nicht voran

Premium

Aktie abgestürzt, Umsatz und Gewinn im Sinkflug, Unruhe im Vorstand. Der nach BASF zweitgrößte deutsche Chemieriese Evonik wirkt gelähmt.

Klaus Engel, Vorstandsvorsitzender der Evonik Industries AG, und Finanzvorstand Ute Wolf Quelle: dpa

Das Geheimtreffen zwischen Klaus Engel und Feike Sijbesma begann heiß: bei über 40 Grad, in einer Lokalität am Niederrhein, irgendwo zwischen Krefeld und Kleve. Der Vorstandsvorsitzende des Essener Chemiekonzerns Evonik wollte ausloten, unter welchen Bedingungen der Chef des niederländischen Wettbewerbers DSM einer Übernahme durch den Ruhr-Riesen zustimmen würde.
Dann aber erkaltete die Stimmung. Denn DSM-Chef Sijbesma und sein mitgereister Aufsichtsratsvorsitzender Rob Routs stellten unannehmbare Bedingungen: Die um ein Drittel größere Evonik solle nach einer Übernahme die Zentrale von Essen an den DSM-Sitz im niederländischen Heerlen verlegen, den Aktionären eine dicke Prämie zahlen und wichtige Posten mit holländischen Managern besetzen. Erbost reisten Evonik-Chef Engel und sein Oberaufseher Werner Müller ab.


Sie lesen eine Vorschau. Weiter geht es mit dem Digitalpass. Er ist Ihr Zugang zu den digitalen Angeboten der WirtschaftsWoche. Bleiben Sie mit App, E-Paper, exklusiven Dossiers und Anlagetipps aus der BörsenWoche auf dem Laufenden.


Aktien-Info Evonik
 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%