WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Was bringt die Elbvertiefung noch? Der langsame Niedergang des Hamburger Hafens

Premium
Hamburger Hafen: Der langsame Niedergang Quelle: imago images

Nach langem Warten beginnt die Elbvertiefung. Doch dem Hamburger Hafen wird sie kaum helfen: Die Warenströme des Welthandels haben längst neue Wege gefunden – die Hansestadt wird immer häufiger umschifft.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Wenn die Welt noch so funktionieren würde, wie man sich das in Hamburg vorstellt, dürfte Harald Rotter gar nicht hier sein. Es ist ein sonniger Herbsttag, draußen wirft die Erasmusbrücke ihren schlanken Schatten auf die Hochhäuser im Zentrum Rotterdams. Drinnen, im Musicalpalast Luxor Theater, hat der Hafen der Stadt seine deutschen Kunden zum jährlichen Treffen, der „Rotterdam Experience“, geladen. Rotter steht auf einer Bühne und sagt in unverkennbar norddeutscher Sprachfärbung: „Dass Sie mich heute hier sehen, liegt an unseren Kunden – die fragen mich immer öfter, ob wir auch nach Rotterdam fahren.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen kostenlos testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%