Landwirtschaft Die Digitalisierung der Äcker

Premium
Winzer Matieu Kauffmann, Drohnenunternehmer Marc van Luyten. Quelle: Alex Kraus für WirtschaftsWoche

Miniflieger überm Weinberg, Apps auf dem Acker: wie Bauern ihre Betriebe digitalisieren – und sich selbst Ernteausfälle minimieren lassen.

Mathieu Kauffmann, Chef im Weingut Reichsrat von Buhl, blinzelt in den Himmel: Da oben zieht sie ihre Bahnen, die weiße Propellerdrohne, die seinen Rebstöcken bisher unentdeckte Geheimnisse entlocken soll. Die Sonne brennt über dem Forster Kirchenstück, einem Weinberg in der Pfalz. Hier hat Kauffmann vor vier Jahren als Geschäftsführer angefangen – mit einer Mission. Er will den Betrieb, der seit 1849 existiert, in eine Zukunft führen, in der Klimawandel und Krankheitserreger das Geschäft mit dem Wein immer schwieriger machen.

Frostnächte im April, ein außergewöhnlich heißer Juni – und im Sommer dann mehr Regen, als die Böden vielerorts aufnehmen konnten: Es war ein schwieriges Jahr. Nicht nur für Kauffmann, sondern für viele deutsche Bauern. Die Landwirte müssen enorme Ernteausfälle verkraften. Und es sieht so aus, als ob solch ein Wetter in Zukunft eher die Regel als die Ausnahme sein wird.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%