WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Malaria Der Jäger des Parasiten

Premium
Intuitys intelligentes Minimikroskop entdeckte Malaria- Erreger in einer Blutprobe Quelle: PR

Stuttgarter Erfinder haben ein Mikroskop entwickelt, mit dem sich Malaria preiswert diagnostizieren lässt. Es könnte ein entscheidender Schritt zur Ausrottung der Krankheit sein.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Der britische Poet Lord Byron, der portugiesische Entdecker Vasco da Gama und Papst Urban VII – sie alle teilen das Schicksal, an Malaria gestorben zu sein. Noch heute kostet das Sumpffieber, übertragen von den Weibchen der Anopheles-Mücke, fast eine halbe Million Menschen im Jahr das Leben. Meist trifft es Kinder, meist in Entwicklungsländern, vorwiegend in Afrika. Die Weltgesundheitsorganisation WHO schätzt, dass sich 2017 rund 219 Millionen Menschen mit dem winzigen Parasiten angesteckt haben, der Fieber und Schüttelfrost verursacht, Lunge und Milz zerstören kann.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%