WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

5G Die zweite Chance wird die letzte sein

Premium
5G: Autoindustrie beteiligt sich an Mobilfunkausbau Quelle: dpa

Daimler und BMW wollten schon vor 30 Jahren im Mobilfunk mitmischen. Bei den superschnellen 5G-Netzen müssen sie jetzt investieren.

Ein Blick in die Geschichte des Mobilfunks fördert mitunter Erstaunliches zutage. Wussten Sie, dass Daimler und BMW schon einmal eigene Mobilfunknetze aufbauen wollten?

Ziemlich genau 30 Jahre ist es her, dass die Bundesregierung den ersten privaten Konkurrenten zur damaligen Bundespost kürte. Die Lizenz bekam den Namen D2, und zu den zehn Bewerbern, die das erste private Mobilfunknetz in Deutschland aufbauen wollten, zählte auch die Creme der deutschen Industrie. Neben dem späteren Sieger Mannesmann (heute: Vodafone) gründeten die Autobauer Daimler und BMW Konsortien, um eigene Mobilfunknetze entlang von Autobahnen und Bundesstraßen bauen zu können.

Das Autotelefon von damals sorgte für Wachstumsfantasien. Die heute so populären Handys gab es noch nicht. Milliarden wollten Daimler und BMW damals in diesen neuen Zukunftsmarkt investieren. Das Geld wäre eine gute Anlage gewesen.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%