Chan Zuckerberg Initiative Zum Wohle ihrer selbst

Premium
Mark Zuckerberg und Priscilla Chan Quelle: LAIF/POLARIS/GABRIELLE LURIE

Das umstrittene Geschäftsmodell von Facebook hat Mark Zuckerberg reich gemacht. Mit seinem Geld will er sich nun auch zum Wohltäter der Menschheit krönen. Doch seine Sozialorganisation arbeitet intransparent und gewinnorientiert – und könnte vor allem Facebook nutzen.

Gut 50 Kilometer südlich von San Francisco, am Highway 101, der wichtigsten Verkehrsader des Silicon Valley, markieren ein Ikea-Markt und ein Four Seasons das wohl größte Wohlstandsgefälle der Welt. Im Westen, hinter dem Fünf-Sterne-Luxushotel, liegt das reiche Palo Alto.

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg, der reichste Mann Kaliforniens, wohnt wenige Hundert Meter weiter, in einer Allee mit majestätischen Bäumen und grünen Vorgärten. Im Osten, hinter dem schwedischen Möbelmarkt, erstreckt sich die ungeliebte Schwester East Palo Alto, eine Art Berlin-Neukölln des Silicon Valley, mit geduckten Häuschen, vergitterten Fenstern und hohen Zäunen aus Maschendraht. Es gab Zeiten, da war hier die Mordquote die höchste der USA: 42 Opfer bei 24 000 Einwohnern. Noch immer terrorisieren Banden die meist spanischstämmigen Einwohner.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%