Datensicherheit "Wir müssen selbst in der Lage sein, sichere IT-Systeme zu bauen"

Premium

Unternehmen kämpfen um ihre Datenhoheit. Sichere IT-Systeme sollen die Abhängigkeit von den Webriesen in den USA und Asien reduzieren.

Ein Mitarbeiter überprüft in einer Netzwerkzentrale einen Netzwerk-Kabelstecker. Quelle: dpa

Manchmal, sagt Hans-Joachim Popp, fühle er sich wie ein Querdenker. Jetzt zum Beispiel, da er die Giganten der IT-Branche attackiert. Die nämlich, so empört sich der 58-Jährige, der als Chief Information Officer auch für die IT-Sicherheit beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Köln verantwortlich ist, schieben ein großes Problem seit Jahren vor sich her. „Wichtige Komponenten des Netzverkehrs und vor allem auch die Datenbanken sind bei Weitem nicht sicher genug aufgebaut. Die Marktführer sehen dazu bisher auch gar keine Veranlassung“, sagt Popp. Selbst ihre großen Kunden behandeln Konzerne wie Cisco, Microsoft oder Oracle wie kleine Bittsteller. Für Popp gibt es nur einen Ausweg: „Schon um in der Diskussion auf Augenhöhe zu bleiben, müssen wir in Europa selbst in der Lage sein, sichere IT-Systeme zu bauen.“

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%