WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen

Facebook Privatsphäre ist kein Luxusgut

Premium
Internetplattform Facebook Quelle: imago

Facebook-Chef Mark Zuckerberg beruhigte vor dem US-Kongress seine Investoren. Er sollte sich lieber um seine Nutzer kümmern.

Wie wäre es mit einer VIP-Lounge beim digitalen Plaudertreff Facebook? Einem Bereich, für den die Mitglieder Eintritt zahlen – und im Gegenzug die schöne Gewissheit erhalten, dort nicht von Werbung behelligt zu werden? Ist das womöglich die Lösung, die Menschen die Hoheit über ihre persönlichen Daten zurückgibt?

Es sieht nicht so aus. Nur sehr wenige der mehr als zwei Milliarden Menschen, die sich bei Facebook angemeldet haben, zeigen sich in Umfragen bereit, für etwas mehr Privatsphäre und Datenschutz fünf US-Dollar im Monat zu zahlen. Lustige Katzenvideos sind eben etwas anderes als das, was die Leute in Karrierenetzwerken wie LinkedIn oder Xing erhalten und deshalb auch bezahlen: wertvolle Kontakte und nützliche Nachrichten fürs Berufsleben.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%