WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Google for Jobs Google droht neuer Ärger wegen seiner Marktmacht

Premium
Google-Logo Quelle: imago images

Google will Jobbörsen wie Stepstone direkt Konkurrenz machen. Damit riskiert der Suchkonzern neuen Ärger mit der EU wegen Missbrauchs seiner beherrschenden Stellung. Gerade erst wurde er deshalb von Idealo verklagt.

Steigt Google in eine neue Branche ein, dann ist der US-Konzern dort längst nicht nur irgendein neuer Wettbewerber. Ein solcher Vorstoß krempelt nicht selten den ganzen Markt um, treibt so manchen etablierten Anbieter in die Krise. Drei saftige Kartellstrafen haben die Kalifornier in den vergangenen drei Jahren von der EU-Kommission dafür kassiert – insgesamt über mehr als acht Milliarden Euro. Der Vorwurf: Google missbrauche seine Marktmacht bei der Internetsuche und beim Smartphone-Betriebssystem Android, um neuere konzerneigene Angebote wie Google Maps oder Google Shopping zu fördern und Konkurrenten vom Markt zu fegen. 

Am Freitag wurde bekannt: Auch die Preisvergleichsplattform Idealo des Medienkonzerns Axel Springer hat Google nun wegen Missbrauchs seiner marktbeherrschenden Stellung als Suchmaschinenbetreiber verklagt. Es sei eine Schadensersatzklage in Höhe von rund einer halben Milliarde Euro beim Landgericht Berlin eingereicht worden, teilte Idealo mit.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%