HQ Trivia Wenn Investoren den Charaktertest machen

Premium
Zu viel Testosteron: Yusupov und Kroll fehlen Investoren für ihre Quiz-App. Quelle: Laif

Nach Sexismus-Skandalen prüfen Investoren sehr genau, wem sie noch Geld geben. Das bekommen mitunter die schillerndsten Gründer zu spüren. Jüngstes Beispiel: die Gameshow-App HQ Trivia.

Fast täglich geht Scott Rogowsky gegen Mittag in ein Studio in New York und schlüpft in seine Uniform: schwarzer Blazer, weißes Hemd mit hochgeschlossenem Kragen, dunkler Schlips. Dann lässt er sich das Gesicht pudern, wärmt sich mit Übungen fürs Sprechen auf, bereitet Gags vor, um dann pünktlich um 15.21 Uhr live für seine 15-minütige Quizsendung vor die Kameras zu treten. Zwölf Fragen, zehn Sekunden Zeit zum Antworten, wer falsch liegt, fliegt raus. Der Gewinner bekommt den Jackpot. So weit, so normal.

Trotzdem hat Rogowskys Quizsendung seit ihrer Premiere im Herbst 2017 nicht nur die USA im Sturm genommen, sondern feiert auch international Erfolge. Bis zu 700.000 Zuschauer fiebern mittlerweile bei der jungen Show mit. Die meisten davon moderiert von dem Stand-up-Komiker, der stets wirkt, als habe er zu viel Koffein intus.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%