WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

iPhone-Hersteller Wie Apple seine Kunden binden will

Premium
Die US-Schauspielerinnen Reese Witherspoon und Jennifer Aniston Quelle: Getty Images Bloomberg

Das iPhone hat seine besten Zeiten hinter sich. Doch für Apple steht es weiter im Zentrum der Strategie, auch bei neuen Angeboten wie der Kreditkarte und Apple TV – und vielleicht sogar einem Apple-Auto?

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Möglichst einfach, möglichst wenig Schnickschnack – auf diesen Vorgaben basiert der Erfolg Apples seit vielen Jahren. „Wer braucht schon einen Stift?“, fragte der legendäre Gründer Steve Jobs Anfang 2007, als er in San Francisco das erste iPhone vorstellte. Statt der damals noch üblichen Eingabehilfe pries er die Vorzüge der Bedienung mit den Fingern. Die seien flinker – und gingen nicht verloren.

In wenigen Tagen wird Jobs’ Nachfolger Tim Cook die neueste Generation von Smartphones vorstellen, die dann voraussichtlich Ende September in die Geschäfte kommt. Wie üblich sind die Details bis zur offiziellen Präsentation streng geheim. Zumindest in einer „Pro-Variante“, so die letzten Spekulationen, könnte ein Stift zum Lieferumfang gehören. Ähnlich wie bei den Spitzenmodellen des Konkurrenten Samsung sollen Nutzer dann nicht nur digitale Notizen kritzeln, sondern auch die Kamera aus der Ferne bedienen können.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen kostenlos testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%