WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Mehrwert oder Gefahr? Das delikate Geschäft mit der Gesichtserkennung

Premium
Gesichtserkennung; Cognitec schult mit Bildern von Prominenten wie Fußballstar Christiano Ronaldo (mit Pokal) ihre Software Quelle: Getty Images

Einst Nische, bald Milliardenmarkt: Produkte zu Gesichtserkennung sind ebenso umstritten wie lukrativ. Deutsche Spezialisten und Mittelständler mischen kräftig mit – sie ringen mit sich und dem schlechten Image.

Die Dame nimmt ihren Reisepass vom Scanner und tritt zwei Schritte vor. Acht LED-Strahler sind auf ihr Gesicht gerichtet. Sie blickt in die Kameralinse vor sich. Auf einem Bildschirm sieht sie, wie ein rötlicher Rahmen die Umrisse ihres Kopfes einfängt Sie verharrt, ein Countdown beginnt, fünf Sekunden, vier, schon öffnet sich die Tür.

Nicht mal 15 Sekunden, verrät eine männliche Stimme in dem Werbevideo, dauert eine solche Einreise am Flughafen. Keine langen Schlangen mehr, stirnrunzelnde Beamte, genervte Passagiere. Schöne neue Welt.

Viele US-Flughäfen verkürzen ihren Staatsangehörigen mithilfe moderner Technik die Heimkehr. Inzwischen setzen auch deutsche Airports auf Software für Gesichtserkennung und -abgleich in Echtzeit. Entwickelt hat sie die sächsische Firma Cognitec: 75 Mitarbeiter, rund zehn Millionen Euro Umsatz. Mit Produkten zur Bild- und Videoanalyse mithilfe künstlicher Intelligenz (KI) gehört sie zur kleinen Szene hiesiger Firmen, die mit Gesichtserkennung gute Geschäfte machen: früh spezialisiert, lautlos etabliert – und schwer umstritten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen kostenlos testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%