WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Moral egal Googles Rückkehr nach China

Premium
Geschäfte mit künstlicher Intelligenz. Quelle: Daniel Downey

China wird zum Weltlabor für künstliche Intelligenz. Google und Co. wollen deshalb in den Markt - um jeden Preis.

Das Hochhaus, das 20 Stockwerke in den grauen Himmel über Peking ragt, lässt Googles Ambitionen erahnen. 6000 Quadratmeter hat der Konzern in dem Neubau angemietet. Noch sind die neuen Büros eine Baustelle. Aber im Erdgeschoss hat bereits eine Kaffeekette eröffnet. Hier also, in Pekings Norden, in Sichtweite des blauen Schwimmstadions, das für die Olympischen Spiele 2008 gebaut wurde, plant Google seine Rückkehr nach China.

Acht Jahre ist es her, dass sich Google aus dem Reich der Mitte verabschiedet hat, ausdrücklich begründet mit seinem moralischen Selbstanspruch. „Don’t be evil“ – das ist das Motto des Konzerns. Zu Deutsch: Tu nichts Böses! Vor allem für Firmengründer Sergey Brin war ein Pakt mit Peking, wo moderne Technologie zur Überwachung der Bürger eingesetzt und das Internet streng zensiert wird, ein Bruch mit der Maxime des Unternehmens.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%