WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Snapchat Kommt der Börsengang zu spät?

Premium

Der Börsengang des Netzwerks soll die Branche vor dem Abwärtssog retten. Doch das Start-up könnte seine beste Zeit schon hinter sich haben.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Logo von Snapchat. Quelle: REUTERS

Scott Galloway ist so etwas wie der Mann für Untergangsprophezeiungen in der Techbranche. Jahrelang – und lange vor vielen anderen – wütete der Marketingprofessor etwa über die „Fehlbesetzung Marissa Mayer“ als Chefin der Silicon-Valley-Ikone Yahoo und forderte ihren Rauswurf. Auf Burdas Technologiekonferenz DLD Anfang des Jahres in München überraschte Galloway erneut mit einer düsteren Prognose. Demnach dürfte der für März erwartete Börsengang des sozialen Netzwerks Snap abgeblasen werden. Das Unternehmen, früher als Snapchat bekannt, so orakelte der Hedgefund-Berater, habe seine besten Zeiten schon hinter sich.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%