WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Datev-Chef Robert Mayr „Papier frisst Ressourcen“

Premium
Datev Quelle: imago images

Digitales schlägt Papier, ist heute ein gängiger Slogan. Robert Mayr, Chef des Softwarehauses Datev, sieht aber auch digitale Sorgen – etwa bei kleinen Handwerksbetrieben – und die neuen Aufgaben eines Steuerberaters.

WirtschaftsWoche: Herr Mayr, die Datev entwickelt IT-Lösungen für Steuerberater, die vor allem kleine und mittelgroße Betriebe beraten. Schaffen Handwerker und Kleinunternehmer den Sprung ins digitale Zeitalter?
Robert Mayr: Die Digitalisierung teilt nicht nur die Gesellschaft, sondern auch die Unternehmer in zwei Gruppen: Einige Firmenchefs sind Feuer und Flamme für digitale Produkte, andere sind vorsichtiger, wenn es um den Einsatz neuer Technik geht. Drei Viertel der Mandanten archivieren ihre Rechnungen und Auftragsbestätigungen noch immer auf Papier und häufig zusätzlich digital. Der klassische Pendelordner hat insofern noch immer nicht ausgedient.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%